Alpenüberquerung

  • Einmal über die Alpen

    AlpenX_900_600
    Den Mythos Alpenüberquerung gibt es, seitdem Johann Wolfgang von Goethe vor mehr als 200 Jahren seine „Italienische Reise“ niedergeschrieben hat. Viele Routen sind allerdings konditionell sehr anspruchsvoll. Die seit 2014 beschilderte Strecke vom Tegernsee über den Achensee und das Zillertal nach Sterzing hingegen verläuft auf leichten bis mittelschweren Wegen und ist für normal geübte Wanderer problemlos in sieben Tagen zu bewältigen. Die Gehzeit ist nie länger als sechs Stunden. Zwischendrin steigt man sowieso immer mal wieder in Bus, Zug, Schiff oder Seilbahn um. Übernachtet wird in den Orten entlang der Strecke, wobei es Gasthöfe und Hotels aller Kategorien gibt. Über die Internetseite www.die-alpenueberquerung.com kann man die Alpenüberquerung auch organisiert buchen – mit oder ohne Gepäcktransport, geführt oder nicht geführt. Wer individuell wandert, kann seit 2015 auch auf eine KOMPASS-Karte zur Tour vertrauen. Sie lässt sich ziehharmonikaförmig auffalten, so dass man jede Etappe sofort zur Hand hat.
    INFO: www.die-alpenueberquerung.com

    Foto: www.die-alpenueberquerung.com