GLS Bank

  • Die besondere Genossenschaftsbank

    Bereits seit 1974 bietet die GLS Bank mit Hauptsitz in Bochum Geldanlagemöglichkeiten nach strengen ethischen, sozialen und ökologischen Richtlinien. Alle Produkte der GLS Bank unterliegen umfangreichen Nachhaltigkeitskriterien, die verpflichtend eingehalten werden müssen. Dies erklärt zum Beispiel, warum es nahezu kaum Fonds im Angebots-Portfolio der Bank gibt. Selbst sonst als Ökofonds bezeichnete Produkte haben Richtlinien, die der GLS-Bank nicht weit genug gehen und letztendlich zu geringe Ansprüche an den ethischen, moralischen und ökologischen Hintergrund der darin zusammengefassten Papiere haben.
    GLS_1_900_600
    Trotzdem befindet sich die Bank aktuell auf einem enormen Wachstumskurs. Bundesweit etwa 1.900 Neukunden pro Monat eröffnen ein Konto bei der GLS-Bank, so dass sich die Zahl der Bankkunden innerhalb von zwei Jahren von etwa 140.000 auf fast 190.000 Kunden erhöht hat.
    Auch die Mitgliederzahl erhöht sich stetig und rasant. Die Zahl der Menschen, die Anteile an der GLS Bank besitzen, stieg um mehr als 15% während des vergangenen Jahres, so dass die Bank mittlerweile im Eigentum von mehr als 37.000 Genossinnen und Genossen ist.
    Dieses erfolgreiche Geschäftsmodell basiert auf der Idee, sozial-ökologisch orientierte Kunden bestmöglich zu beraten und Ihnen die Sicherheit zu gewährleisten, dass angelegtes Geld ausschließlich in Projekte investiert werden, die der Gesellschaft nutzen und nicht, wie oftmals sonst, nur einer kleinen Gruppe von Profiteuren, während der Rest der Gesellschaft eher einen Schaden zu verzeichnen hat.
    GLS_2_600_900
    Bereits heute werden 60% der Girokonten über die Online-Filiale eröffnet. Nach eigenen Aussagen der Bank betritt ein durchschnittlicher Kunde nur etwa alle 10 Jahre eine der sieben Filialen in Deutschlands. Trotzdem legt die Bank großen Wert darauf, für alle Kunden in Notfällen persönlich erreichbar zu sein. Als Devise gilt, dass jeder Kunde in Deutschland innerhalb von zwei Stunden eine Filiale erreichen können muss. Oder, dass umgekehrt der Mitarbeiter der Bank in dieser Zeit den Kunden zuhause aufsuchen können muss. Sicherlich auch kein ganz alltäglicher Gedanke.
    Aufgrund der genossenschaftlichen Organisation, haben Kunden der GLS Bank nahezu überall in Deutschland die Möglichkeit, kostenlos Geld abzuheben. Insgesamt etwa 19.500 Automaten stehen hierfür zur Verfügung. Das zweitgrößte Netz Deutschlands!
    In Fragen der Professionalität muss die Bank sicherlich keinen Vergleich zu anderen Banken scheuen, aber, dass es sich hier eben nicht um eine Bank wie jede andere handelt, was die Bereiche soziale und ökologische Verantwortung, sowie Glaubwürdigkeit angeht, wäre auch verfehlt. Bei dieser Bank wurde die Symbiose aus Ökonomie & Ökologie erfolgreich umgesetzt. Nicht zuletzt auch einer der Verdienste des Vorstandssprechers Thomas Jorberg. Schließlich leitet er seit dem Jahr 2003 das Unternehmen, in welchem er 1977 als erster Azubi der Unternehmensgeschichte eingestellt wurde.
    INFO: GLS Bank, Bruderstr. 5a (Eingang Unsöldstr.), 80538 München, Tel. 089/544 16 20, 0234/579 71 00 www.gls.de, kundendialog@gls.de

    Fotos: GLS Bank, Yasmin Aus dem Kahmen