Rechtsfragen für Besitzer von Haustieren

  • Wussten Sie, dass…? Die D.A.S. Expertin Anne Kronzucker klärt auf!

    Der eigene Garten als letzte Ruhestätte für Haustiere?
    Recht_600_400
    Haustiere wie Hunde, Katzen oder Kleintiere dürfen unter Beachtung strenger Vorschriften im Garten beerdigt werden.

    • Tote Haustiere müssen mindestens 50 cm unter der Erde im Garten vergraben werden.
    • In Gärten in Wasserschutzgebieten ist das Begraben toter Haustiere verboten!
    • Bewohner von Mietwohnungen sollten ihren Vermieter um Erlaubnis fragen, bevor sie ihr Haustier im Garten beerdigen.

    Tierische Urteile

    • Verletzt ein Tier einen Menschen oder beschädigt eine Sache (als solche wird auch ein anderes Tier behandelt), dann ist der Tierhalter verpflichtet, den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen (§ 833 Bürgerliches Gesetzbuch).
    • Bei einer Massenbeißerei haften nach Ansicht einiger Gerichte alle Besitzer der beteiligten Hunde für eventuelle Schäden.
    • Besitzer eines erkrankten oder verletzten Tieres müssen auch auf der Fahrt zum Tierarzt die Verkehrsregeln berücksichtigen.
    • Stürzt eine Kundin in einem Ladengeschäft über einen schlafenden Hund, so haftet der Tierhalter.

    Weitere Informationen bietet das Rechtsportal auf www.das.de/rechtsportal

    Foto: arahan – Fotolia.com