www.grosseltern.de

  • Mit Vollmacht der Eltern


    Beim Umgang der Großeltern mit den Enkeln können unvorhergesehen Situationen entstehen, die man im Voraus absichern sollte: Was ist zum Beispiel, wenn die Enkel beim Besuch einen kleineren oder größeren Unfall haben, zum Arzt oder ins Krankenhaus müssen und die Eltern gerade nicht erreichbar sind? Was dürfen in diesem Fall die Großeltern überhaupt entscheiden? Solche Situationen regelt man am besten im Voraus mit einer Vollmacht. Die Eltern sollten eine Vollmacht am besten immer dann erteilen, wenn sie ihre Kinder in die Obhut der Großeltern geben. Fahren die Großeltern mit den Enkeln in den Urlaub, übernehmen sie für diese Zeit die Erziehungs- und Fürsorgepflichten. Um dies auch klar und deutlich zu regeln, sollte eine Vollmacht den Großeltern die Entscheidungsrechte ausdrücklich zugestehen. Ohne eine solche werden Ärzte etwa Weisungen der Großeltern nicht beachten. Eine Vollmacht kann man formlos erstellen oder lädt sich ein Muster-Formular von www.grosseltern.de herunter. Wichtig ist der Hinweis, dass die Großeltern die Fürsorgepflichten übernehmen und hierzu berechtigt sind.

    Daneben muss die Vollmacht folgende Daten enthalten:
    • Eltern: Name, Vorname, Geburtsdatum und Wohnort
    • Kinder: Name, Vorname, Geburtsdatum
    • Großeltern: Name, Vorname, Geburtsdatum und Wohnort
    • die Ausweisnummern der Eltern und die Ausweisnummern der Großeltern

    INFO: www.grosseltern.de

    Foto: Monkey Business – Fotolia.com