Erlebnisse mit den Enkeln

  • Geschichten aus dem wahren Leben


    Das Magazin Treffpunkt 55plus sucht die interessantesten Großeltern-Enkel-Geschichten – egal ob amüsant oder tragisch-komisch, ob zum Staunen oder Lachen. Wenn Eltern Großeltern werden, ändert sich für sie vieles. Die Rollen, die so lange gültig waren, gelten plötzlich nicht mehr. Auf der einen Seite ist die Freude groß: ein Enkelkind, das an Weihnachten mit großen Augen die Geschenke auspackt, dem am Abend Geschichten vorgelesen werden können, und das seine kleine Hand in die eigene große Hand legt. Auf der anderen Seite weckt diese neue Situation auch viele Ängste: Brauchen die eigenen Kinder einen überhaupt noch, wenn sie selbst ein Kind haben? Wo dürfen Großeltern den Kindern rein reden? Wenn aus Müttern Omas und aus Vätern plötzlich Opas werden, müssen die Rollen in der Familie neu verteilt werden. Damit es dadurch nicht zu Konflikten kommt, können alle Beteiligten etwas tun. Häufig gehen Großeltern in ihrer neuen Rolle richtig auf. Darüber hinaus sind Enkel ein wahrer Jungbrunnen. Und aus dieser neuen Lebenssituation zwischen Oma, Opa und Enkel ergeben sich auch viele interessante, schöne Geschichten: Erlebnisse beim Spielen, Kochen, Lesen, Musikmachen, Einkaufen, bei der Gartenarbeit oder beim Computerspiel, im Urlaub oder beim Ausflug. Wer diese kleinen Geschichten und Anekdoten nicht nur für sich behalten möchte, darf sie der Treffpunkt 55plus-Redaktion gerne erzählen.
    Die schönsten Beiträge werden in Ausgabe 1/18 veröffentlicht.
    Bitte senden Sie uns Ihre Erlebnisse bis zum 31. Dezember 2017 an die E-Mail-Adresse: Enkel-erlebnisse@treffpunkt55plus.de

    Foto: Monkey Business – Fotolia.com