anziehungs-kraft – Welches Muster passt zu mir?

  • Welches Muster passt zu mir?


    Streifen, große oder kleine Blumen, klar gezeichnet oder abstrakt, Blätter, Gräser, Tiere, Punkte, Comics, Karos oder Camouflage – so nennt man das militärische Tarnmuster. Im Moment gibt es eine Mustervielfalt, wie schon seit Jahren nicht mehr.
    Wie sieht man schon vor dem Anprobieren, was zu einem passt?
    Erstens. Es muss Ihnen gefallen! Muster sind Ausdruck Ihrer Persönlichkeit. Wer geradlinig und direkt ist, fühlt sich vielleicht in Blumen verkleidet? Sich natürlich in seiner Kleidung zu bewegen und sich darin wohl zu fühlen ist stets oberstes Gebot!
    Zweitens. Wie viel Fläche zeigt Ihr Gesicht? Wer viel Fläche im Gesicht hat, mag eher Muster mit viel Hintergrundfläche. Also Muster, die nicht eng aneinander kleben, sondern etwas Abstand zwischen sich haben. Bei wenig Fläche im Gesicht, dürfen die Muster näher zusammen rücken.
    Drittens. Erkennen Sie den Zusammenhang zwischen Mustergröße und Ihren Gesichtszügen. Afrikanerinnen haben oft wulstige Lippen, große Nasen, große Augen. Afrikanischen Muster sind ebenso: groß und ausdrucksstark. Solche Muster an einer Japanerin – sie würden nicht wirken. Wie sind Ihre Gesichtszüge? Sind Ihre Augenbrauen, Augen, Nase und Mund groß? Oder eher kleiner? Oder eine Mischung? Dann passen Kombinationen von großen und kleinen Mustern gut.
    Am einfachsten ist: Sie sehen sich Ihre gemusterten Lieblingskleidungsstücke an! Denn hier haben Sie dieses Schema intuitiv angewendet.
    INFO: anziehungs-kraft, Christiane Köferl, Tel. 089/81 02 95 26, www.anziehungs-kraft.de

    Christiane Köferl hält Vorträge und Seminare, geht mit ihren Kunden einkaufen, organisiert Kleiderschränke und macht Stilanalysen.