Schneeschuhwandern im Berchtesgadener Land

  • Neu und nur im Berchtesgadener Land:

    12-Stunden-Schneeschuhwandern

    Die ersten Winter-Outdoor-Tage vom 20. bis 22. Februar 2015 standen für extravagante Abseits-Erlebnisse rund um den imposanten Watzmann.
    Gipfelkreuz_des_Predigstuhl_Kunz_und_Partner_PR_900_600
    Das legendäre Watzmann-Massiv (2713 m) stellte die atemberaubende Kulisse für die erste 12-Stunden-Schneeschuhwanderung im Alpenraum. Los ging´s im Rahmen der neuen Berchtesgadener Land Winter-Outdoor-Tage am 21. Februar 2015 um 7.30 Uhr. An der Talstation der Predigtstuhlbahn in Bad Reichenhall trafen sich alle trainierten Wintersportler, die nach einer gänzlich neuen Herausforderung suchten. Ein letzter Materialcheck mit den Profis, dann rauf auf den Berg – in der ältesten im Original erhaltenen, ganzjährig verkehrenden Großkabinenseilbahn der Welt. Gemeinsam mit erfahrenen Bergführern starteten die Teilnehmer –die übrigens eine kräftige Kondition mitbringen sollten– in einen Tag gefüllt mit sportlichen Höhepunkten und Naturerlebnissen der Extraklasse. Abseits jeglicher Touristenwege marschierte der kernige Trupp vom Predigtstuhl über das plateauförmige Lattengebirge und den Toten Mann (1392 m), bis er nach insgesamt 27,5 Kilometern, 972 Aufstiegs- und 1969 Abstiegshöhenmetern in Schönau am Königssee sein Ziel erreichte.
    Das 12-Stunden-Schneeschuh-Package kostete 69 Euro pro Person und beinhaltete neben der professionellen Begleitung Leihmaterial, die Teilnahme am Rahmenprogramm der Winter-Outdoor-Tage und diverse Extras. Die Übernachtung gab´s ab 29 Euro in einer Pension dazu. Weitere extravagante Tourenangebote aus den Bereichen Schneeschuhwandern, Skitourengehen und Freeriden sowie alle Infos unter www.berchtesgadener-land.com und www.bglt.de/winteroutdoortage

    Foto: Kunz und Partner