Knödelzeit

  • Knödelzeit ist das ganze Jahr


    Tagtäglich verwöhnen die Südtiroler Bäuerinnen Familie, Freunde und Gäste mit ihren hausgemachten Köstlichkeiten. Dabei orientieren sie sich vor allem an der jeweiligen Jahreszeit: Gekocht wird, was die Saison hergibt – und das mit viel Liebe und so authentisch, dass auch 2018 der Restaurantführer Gault Millau wieder gut 30 Schankbetriebe der Marke „Roter Hahn“ in seine Südtirol-Edition aufgenommen hat. Knödelvariationen zählen dabei zu den besonderen Spezialitäten.
    INFO: www.rotherhahn.it

    Frühlingsrezept

    von Bäuerin Martha Thaler vom Hofschank Zmallerhof in Schenna/Meraner Land: Brennnesselknödel

    Zutaten
    (6 bis 8 Knödel)
    300 g Knödelbrot
    1/8 I Milch
    300 g Brennnessel
    1 Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    40 g Butter
    4 Freilandeier
    1 Prise Salz
    Pfeffer aus der Mühle
    1 Messerspitze Muskatnuss
    2 EL Mehl
    40 g Parmesan
    60 g braune Butter

    Zubereitung:
    Knödelbrot mit Milch befeuchten. Brennnesseln waschen, blanchieren, gut ausdrücken, fein hacken und anschließend mit dem Brot vermischen. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden und in Butter dünsten, dann dem Brot mit den Eiern beimengen. Mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss würzen und die Masse gut durchkneten. Zum Schluss Mehl dazu geben und aus der Masse kleine Knödel formen. Im Salzwasser zirka 10 Minuten kochen. Parmesan darüberstreuen und mit zerlassener Butter servieren.

    Foto: „Roter Hahn“/Frieder Blickle