Gut Aiderbichl

  • Eine Oase für Tiere


    „Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, wir hätten nichts erreicht. Erst wenn es gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: uns!“, betont Michael Aufhauser, Gründer von Gut Aiderbichl. Gut Aiderbichl mit seinen Dependancen ist ein Ort, der den Tieren gehört. Aiderbichl ist sozusagen ein Verbund von Gnadenhöfen. Sie nehmen zwar sehr viele akute Notfälle auf, sind aber kein Tierheim. Die geretteten Tiere dürfen bis an ihr Lebensende dort bleiben. Drei der Gnadenhöfe kann man auch besuchen, nämlich Deggendorf, Henndorf bei Salzburg und, relativ nah bei München, Iffeldorf an den Osterseen. Interessant für Großeltern und Enkel ist das Ferienprogramm Junior Tierpfleger vom 30. Juli bis 20. August in Iffeldorf. Dienstags und Donnerstags (10 bis 13 Uhr) können junge Tierfreunde (Mindestalter 6 Jahre) als Junior-Team-Tierpfleger aktiv werden. Das heißt, Ställe ausmisten, Futter vorbereiten und den Beruf des Tierpflegers richtig kennenlernen. Zum Abschluss des Ferienprogramms findet dann am 19. und 20. August in Iffeldorf ein großes Kinderfest mit vielen Attraktionen statt.
    INFO: Gut Aiderbichl Iffeldorf, Osterseehof 1, 82393 Iffeldorf, Tel. 09901/90 32 98, www.gut-aiderbichl.com

    Foto: Gut Aiderbichl/Anita Hartner