Zahnschiene Dr. Haushofer

  • Gut schlafen mit Schnarchschiene

    Zahnschiene_Dr_Haushofer_900_600
    Mit dem Alter nimmt das Schnarchen deutlich zu. So schnarchen ab 60 bereits 60 Prozent der Männer und 40 Prozent der Frauen. Wenn es beim Schnarchen zusätzlich zu Atemaussetzern kommt, spricht man von Schlafapnoe, die – unbehandelt – erhebliche gesundheitliche Risiken mit sich bringt. In beiden Fällen, beim ruhestörenden Schnarchen und bei leicht- bis mittelgradiger Schlafapnoe, kann eine Zahnschiene (ähnlich einer Zahnspange oder einem Boxerschutz) den Patienten helfen. Die individuell angefertigen Zahnschienen werden nachts im Mund getragen und halten den Unterkiefer in einer leichten Vorschubposition (= Unterkiefer-Protrusion). Damit verhindern sie, dass die Zunge nach hinten sinkt und den Rachenraum einengt oder sogar verschließt.
    INFO und kostenfreie Beratung unter: Praxis für zahnärztliche Schlafmedizin, Dr. Karl Haushofer, Residenzstraße 27, Tel. 089/29 88 00 oder 0176/20 13 28 34, www.schnarchlos-muenchen.de

    Foto: Markus Dlouhy