Cool&Move

  • Bandage mit Kühlkompresse

    Gelenkschmerzen werden oft mit starken Medikamenten bekämpft. _MG_7717_150_225 Doch rasche Linderung kann auch die Kälte- oder Wärmetherapie bieten. „Kühlung und gleichzeitige Kompression durch eine Bandage ist eine ideale Kombination“, sagt Prof. Dr. med. J. Michael, geschäftsführender Chefarzt der Klinik für Orthopädie am Marienhausklinikum St. Josef Bendorf. Er empfiehlt „cool&move“, eine elastische, leicht stützende Gelenksbandage mit seitlich aufgesetzten Taschen für das einfache Einsetzen und Austauschen der Kühlkompressen, ohne die Bandagen auszuziehen. Damit können auch Rheumapatienten schmerzende Gelenke kühlen (oder auch wärmen) und sich trotzdem frei bewegen. Sie ist in verschiedenen Größen für das Sprung-, Knie-, Ellenbogen- und Handgelenk über jede Apotheke und bei Amazon erhältlich.

    _MG_7563_150_225



    INFO: www.coolandmove.de

    Fotos: Cool & Move UG