MED-EL – Patientengeschichte

  • Neues Hörvermögen durch Cochlea-Implantat


    Nach einer Gehörgangserweiterung hörte Richard Kersten auf dem rechten Ohr nur noch fünf Prozent. Er erhielt ein Hörgerät, das ihm jedoch wenig Erleichterung verschaffte.
    In einem Vortrag erfährt er von Cochlea-Implantaten (CIs). „CIs sind eine Lösung für viele Menschen, bei denen Hörgeräte nicht mehr helfen“, so ein HNO-Arzt. Hörimplantate umgehen die Bereiche des Innenohrs, die nicht mehr funktionieren, und stimulieren den Hörnerv in der Hörschnecke (Cochlea) durch elektrische Impulse. Für Richard Kersten war es die beste Lösung. Und wenn er Probleme mit seinem Implantat oder Fragen zur Rehabilitation hat, wendet er sich einfach an eines der Care Center der Medizintechnikfirma MED-EL.
    INFO: MED-EL Care Center München Innenstadt, Pettenkoferstr. 4A, 80336 München, Tel. 089/440 05 37 87 und MED-EL Care Center München Haidhausen, Ismaninger Str. 33, 81675 München, Tel. 089/45 07 98 83, www.medel.de

    Foto: privat