Physikalische und rehabilitative Medizin

Physikalische und Rehabilitative Medizin

Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin (PRM) behandeln Menschen mit akuten und chronischen Erkrankungen vor allem des Bewegungsapparates – unabhängig von der Grunderkrankung. Bild phys.Medizin_900_600 Ziel der Behandlung ist es, diesen Menschen die Selbständigkeit wieder zu ermöglichen. Dabei arbeiten die Mediziner eng mit Hausärzten, anderen Fachärzten, Psychotherapeuten, Krankengymnasten und Ergotherapeuten zusammen. Bei der Behandlung kommen Verfahren der Rehabilitation, Methoden der Physikalischen Therapie sowie Arznei- und Hilfsmitteltherapie zur Anwendung. Eine ausführliche Anamnese (Gespräch) und eine gründliche körperliche Untersuchung sind die wichtigsten Grundlagen der Diagnostik. Zusätzlich werden Laboruntersuchungen und eine weiterführende Bildgebung wie Sonographie oder Kernspintomographie zur Erhärtung einer Diagnose herangezogen.

INFO:

Unter www.kvb.de finden Sie in der Funktion „Arztsuche“ eine nahe gelegene Praxis. Weitere Infos unter www.bvprm.de.

Foto: MediCenter Klinikum Bogenhausen