Jojo-Effekt

Die Diät-Falle – der Jojo-Effekt

Bei wiederholten Diäten kann sich das Gewicht wie ein Jojo auf und ab bewegen, wobei das neue Endgewicht oft höher ist als das Ausgangsgewicht.

Als übergewichtig gilt, wer einen Body-Mass-Index (BMI) über 25 hat. Diäten bringen langfristig meist keinen dauerhaften Erfolg, die Pfunde sind in wenigen Wochen wieder drauf. Ü Während einer Diät greift der Körper auf seine gespeicherten Energiereserven zurück. Zunächst mobilisiert er die schnell verfügbaren Kohlenhydrate, danach muss er an die Eiweiß- und Fettreserven ran. Das hat erst einmal den gewünschten Effekt, ein paar Kilos zu verlieren. Ist die Diät vorbei, steht dem Körper wieder mehr Energie zur Verfügung. Weil der Grundumsatz noch immer auf wenig Energie während der Diät eingestellt ist, werden die vielen Kalorien, die nun zur Verfügung stehen, nicht verbraucht, und es entstehen neue Fettpölsterchen. Laut Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) ist es sinnvoller, seine Ernährungsgewohnheiten dauerhaft umzustellen: auf eine vollwertige und energieangepasste Ernährung mit viel körperlicher Bewegung und Sport (30 bis 60 Minuten pro Tag).

Unseriöse Diät-Angebote

Viele lassen sich durch unseriöse Diät-Angebote ködern. Meist sind sie jedoch wirkungslos und zudem teuer. Unseriöse Angebote kann man laut Stiftung Warentest und der Verbraucherzentrale Bayern daran erkennen: D
• Man soll schnell, problemlos und ohne eigene Aktivität abnehmen können.
• Unrealistische Gewichtsabnahmen werden versprochen, z.B. 12 Kilo in drei Wochen.
• Erfolgs- oder Geld-zurück-Garantien.
• Vorher-Nachher-Bilder.
• Kauf von zusätzlichen Artikeln wie Ohrstecker oder elektrische Geräte seien nötig.
• Das Angebot ist nur telefonisch, über Postfachadresse im Ausland oder im Direktvertrieb erhältlich.
• Es wird mit einem Arzt, einer Klinik oder einer Prominenten Person geworben.

Foto: PeJo – Fotolia.com, Grafik: Trueffelpix – Fotolia.com