Schneeschuhwanderung Wildschönau

  • Mit Schneeschuhen in der Wildschönau

    Rund um den Thierbacher Kogel

    Wildschönau_1_RR_3_15_900_600
    In Zeiten überfüllter Pisten und Loipen findet das Schneeschuhwandern in unberührter Natur immer mehr Anhänger. So wollen wir als Einstieg in diese schon alte Sportart in einem der schönsten Hochtäler Tirols wandern – der Wildschönau am Rande der Kitzbüheler Alpen.
    Wir fahren von München auf der A8 bis zum Inntaldreieck, weiter auf der Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Wörgl-Ost. Die Maut spart man sich, wenn man die Autobahn an der Ausfahrt Kiefersfelden-Süd verlässt und auf der B171 Wörgl erreicht. Über Niederau, Oberau und Mühltal kommt man nach Thierbach, das höchst gelegene Dorf der Wildschönau und Ausgangspunkt unserer Tour rund um den Thierbacher Kogel. Der idyllisch gelegene Weiler erscheint wie ein Relikt aus alten Zeiten: eine Kirche mit Zwiebelturm, Tirols kleinste Volksschule mit momentan nur neun Schülern, der Gasthof Sollerer Wirt mit der original Speckbacher Stube aus der Zeit des Tiroler Freiheitskampfes 1809 und ein paar wenige Häuser.
    Wildschönau_2_RR_3_15_900_600
    Wir parken an der Kirche und wandern zunächst auf der Fahrstraße westwärts bis zur Abzweigung zu den Mooshöfen, wo wir nach etwa einer Viertelstunde einen Wald erreichen. Dort beginnt das Abenteuer Schneeschuhwandern: Zwischen den Bäumen finden wir individuell unseren Weg durch den Pulverschnee. Ohne tief einzusinken steigen wir in Serpentinen leicht bergan, so kommt der Körper langsam, aber sicher auf Betriebstemperatur. Bald haben wir die Höhe erreicht, auf der wir nun eben den Thierbacher Kogel umrunden, finden reizvolle Ausblicke auf Wälder, Almen und die Zillertaler Alpen und später das Rofan-Gebirge. Langsam wenden wir uns nach Osten, schauen hinaus ins Inntal bis Kufstein, hinüber zum Wilden Kaiser und zu den Loferer Steinbergen. Immer auf gleicher Höhe spuren wir über freie Schneeflächen und durch Wäldchen allmählich in südliche Richtung. Der Blick wird frei auf das Hochtal der Wildschönau bis zum Talschluss von Auffach am Fuße des Schatzberges (1903 m). Viel zu schnell tauchen die ersten Höfe von Thierbach auf. Diese schöne Wanderung findet nach insgesamt eineinhalb Stunden ihren krönenden Abschluss beim Sollerer Wirt.
    Wildschönau_3_RR_3_15_900_600
    Übernachtungsgäste können in Oberau, Niederau und Auffach, mit der WildschönauCard kostenlos Schneeschuhe ausleihen. Für WildschönauCard-Inhaber findet außerdem 3 x pro Woche eine geführte Winter- bzw. Schneeschuhwanderung mit ortskundigem Guide, vorbei an idyllischen Bauernhöfen, statt.
    Im Rucksack: Thermosflasche mit warmem Getränk, Brotzeit, Handtuch, Wechselwäsche, kleine Bergsteigerapotheke, Lippenbalsam, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, eventuell Stirnlampe
    INFO:
    Wildschönau Tourismus, Hauserweg, Oberau 337, A-6311 Wildschönau, Tel. 0043/5339/8255, www.wildschoenau.com

    Fotos: Wildschönau Tourismus