Tannheimer Tal

  • Das sanfte Hochtal

    Bild_Tannheim_1_900_600
    Das schönste Hochtal Europas! So bezeichnete einmal der Reiseschriftsteller Ludwig Steub das Tannheimer Tal. Das trifft vor allem auch im Winter zu. Mit 55 Pistenkilometern, vom einfachen Übungshang bis zur knackigen FIS-Abfahrt, lässt das kleine Alpinskigebiet keine Wünsche für erfüllende Skitage offen. Zum Lift geht es immer staufrei, denn im 16 km langen Hochtal an der Grenze zum Allgäu gibt es nicht einmal eine Ampel. Oder man fährt einfach kostenlos im Skibus zu den Pisten in Zöblen, Schattwald, Tannheim, Grän und Nesselwängle.
    Schneemangel ist hier eine echte Seltenheit, das Tal liegt auf schneesicheren 1.100 Metern Höhe und die meisten Pisten in günstiger Nordhanglage. Absolut lohnenswert ist ein Ausflug nach Jungholz. T Der malerisch gelegene Ort, übrigens Tirols einziges offizielles Kräuterdorf, bietet zwei Sesselbahnen und vier Schlepplifte. Dank der breiten übersichtlichen Pisten direkt vor der Haustür eignet er sich ideal für einen gemütlichen Familienskitag. Das überzeugte auch ein Wintersport-Internetportal, das Jungholz bei einem Test zu einem der besten kleinen Skigebiete kürte.
    INFO: Tourismusverband Tannheimer Tal, Tel. 0043-5675/622 00, www.tannheimertal.com

    Foto: Tourismusverband Tannheimer Tal