Langlaufen in Tirol

  • Langlaufen in Tirol

    Wolfgang Schobersberger, Direktor des Instituts für Sport-, M Alpinmedizin und Gesundheitstourismus in Innsbruck, empfiehlt Langlaufen als winterliche Alternative zum Radfahren oder Laufen. „Die Bewegung in der Kälte, in der Natur und der Winterlandschaft tut der Psyche sehr gut. Zudem werden beim Langlaufen, im Gegensatz zum Radfahren oder Joggen, viel mehr Muskelgruppen aktiviert.“ Acht Regionen in Tirol haben sich auf das Thema Langlauf spezialisiert, und zwar Tannheimer Tal, Kitzbüheler Alpen, Kaiserwinkl, Olympiaregion Seefeld, Ötztal, Tiroler Oberland, Achensee und Osttirol. M Neu sind im kommenden Winter spezielle Angebote mit Schwerpunkt Gesundheit, vor allem in Seefeld, Osttirol und den Kitzbüheler Alpen. Mit einem Langlauf- oder Gesundheitstrainer wird zunächst auf die körperliche Fitness und die Theorie eingegangen, bevor es in die Loipe geht. Und mit der „Langlauf-Fibel“ erhalten Gäste wertvolle Tipps und Informationen zu den gesundheitsfördernden Effekten des Langlaufens.
    Nähere Informationen auf www.tirol.at/langlaufen

    Foto: Tirol Werbung/Pupeter Robert