Kaiser-Therme

  • Kaiserliche Erholung


    Vor mehr als 2.000 Jahren entdeckten die Kelten und später auch die Römer die heilsame Kraft des Schwefelwassers, das in Bad Abbach aus der Erde sprudelt. Mehr als zwei Gramm Gesundheitsmineralien sind in einem Liter Bad Abbacher Heilwasser gelöst. Die natürliche Kraft von Schwefel, Calcium, Magnesium, Natrium etc. gibt vor allem dem Rücken, aber auch dem gesamten Bewegungsapparat neuen Schwung. Im 16. Jahrhundert war wohl Karl V. so von dem Wirken der Bad Abbacher Schwefelquellen angetan, dass er regelmäßig dorthin reiste und neue Kraft sammelte.

    Heute kann jeder bei einem Besuch der Heilquellen in der Kaiser-Therme in den Genuss dieser wohltuenden Anwendungen kommen. Auf einem Hügel mit Blick zum Heinrichsturm liegt die schön angelegte Therme mit 600 qm Wasserfläche und 28 bis 36 Grad warmem Thermalwasser. Seit 1999 ist die Kaisertherme auch staatlich anerkannte Heilquelle und sie setzt konsequent den SPA-Gedanken um: „Sanus Per Aquam – gesund durch Wasser“. Sie bietet neben den Thermal-Innenbecken und Thermal-Außenbecken mit Whirlpool, Massagedüsen und Strömungskanal auch eine mehr als 1.000 qm große Panorama-Saunawelt mit diversen Saunen, Dampfbad, Thermalbecken und Solarien.

    Natürlich gehören zum Wellnessbereich auch anspruchsvolle, großzügige Ruheräume, eine orientalische Pflegestätte mit Rasulbädern und eine Salzgrotte. Und zur Entspannung gibt es noch einen herrlichen Ausblick über Bad Abbach.
    Bekannt ist die Kaiser-Therme aber auch wegen seines Naturmoors.

    Im Gegensatz zu Fango, Kreide und Heilerden setzt es sich überwiegend aus organischen Substanzen zusammen. Das Rohmoor besteht zu rund 90 Prozent aus Wasser. Den Rest bildet eine konzentrierte Menge aus Pflanzen, die teilweise nur unvollständig zersetzt werden können. Erfahren kann man die heilsame Wirkung des Naturmoors in einem Moorvollbad. Dabei ragt einzig der Kopf aus dem schwarzen Gold und der restliche Körper entspannt im 42°C Grad warmen Schlamm. Besonders rheumatische Erkrankungen, Nerven-Entzündungen oder chronische Ekzeme und Muskelverhärtungen werden so erfolgreich behandelt.

    In der Kaiser-Therme kann der Gast aber auch gesund aktiv sein: Der Milon Gesundheitszirkel ist eine nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelte Trainingsform. Ausdauer und Kraft in Verbindung – diese Trainingskombination garantiert den größten und schnellsten Erfolg, da der Körper während des Ausdauertrainings allgemein und während des Krafttrainings lokal belastet wird. Dazu kommen die positiven Auswirkungen auf die Muskulatur, das Skelett und das Bindegewebe. In der Spürbar erfühlt der Gast im wahrsten Sinne des Wortes wohltuende Kräfte zur Stärkung der Gesundheit: Ultraschallvernebler, Infrarot-Kabine, Solarium und eine ganz besondere Entspannungsliege. Die sogenannte „AlphaSphere“ ist eine warme Liege in geschwungener Form. Blaues integriertes Licht, sanfte Bewegung sowie dreidimensionale Klänge führen zur Entspannung, lockern den ganzen Körper und lösen dabei Verspannungen.
    Das alles hätte Kaiser Karl V. sicherlich auch gut gefallen.
    INFO: Kaiser-Therme, Kurallee 4, 93077 Bad Abbach, Tel. 09405/951 70, www.kaiser-therme.de

    Fotos: Hans Bauer, Thomas Rathay, Tourismusverband Ostbayern, Bernhard Hartl, Ramona Ott