CD-Tipp: Claudia Koreck – Stadt Land Fluss

  • Sound der Sehnsucht

    KoreckFenster ©Semmelroggen_900_600
    Von Traunstein in die weite Welt – und wieder zurück: Auf „Stadt Land Fluss“, dem fünften Studioalbum in acht Jahren, verarbeitet die bayerische Songschreiberin Claudia Koreck, die übrigens schon seit ihrem 12. Lebensjahr musiziert, das Thema ihres Lebens: Die Hin- und Hergerissenheit zwischen Stadt und Land, fern und nah, pulsierend und ruhig zieht sich konsequent durch das soulige Folk- und Blues-Rock-Album. Seit 2013 ist auch das eigene Label „Honu Lani Records“ eine Konstante. Zur Erinnerung: „Fliang“ erschien 2007 bei Sony-Music, ebenso „Barfuaß um die Welt“ (2009) und „Menschsein“ (2011). Für ihr Debüt wurde Claudia Koreck mit Doppel-Platin ausgezeichnet. KoreckBruecke ©Semmelroggen_600_900
    Seitdem ist sie nahezu pausenlos erfolgreich auf Tour. Ihr erstes Live-Album „I kon barfuass um die Welt fliang und dabei menschsein“ kam 2011 heraus. Auf „Honu Lani Records“ erschien zwei Jahre später Platte Nummer vier: „Honu Lani“, benannt nach dem Haus auf der Insel Kauai, wo die Songs dazu entstanden sind. Hawaii, München, Traunstein – all das ist Claudia Koreck. Stadt und Land, alles im Fluss.
    Die CD „Stadt Land Fluss“ ist im Fachhandel erhältlich oder im Internet unter www.honulani-records.de. Weitere Infos unter www.claudia-koreck.de

    Fotos: Semmelroggen