Weinhaus Neuner

  • Die Weinoase in der Biermetropole

    weinhaus-neuner_900_600
    Die vielen Stammgäste brauchten etwas Geduld, doch nun hat die Landeshauptstadt wieder eine ihrer kulinarischen Attraktionen zurück. Das Weinhaus Neuner, das älteste Weinhaus der Stadt im Denkmal geschützten Haus an der Herzogspitalstraße 8, hat wieder eröffnet – unter der kulinarischen Leitung zweier international angesehener Gastronomen: Fabrice Kieffer und Johann Rappenglück, beide geschätzt aus dem Michelin-Stern gekrönten Restaurant „Les Deux“. Die Philosophie des neuen Weinhaus Neuner ist so klar wie die Vorgaben des Denkmalschutzes, der das Haus aus dem 15. Jahrhundert mit den Tiroler Bögen im Erdgeschoß bewahrt und unter dessen Auflagen eine behutsame Renovierung vonstattenging: „Wir verstehen uns als Gasthaus im wahrsten Sinne des Wortes. Bei uns ist der Gast zu Hause, wir schaffen eine Atmosphäre, in der er genießen kann, sowohl seine Tischgemeinschaft, als auch die Aura unseres Restaurants und natürlich vor allem unsere Küchenkreationen und Weinempfehlungen“, so Fabrice Kieffer. „Wir möchten München und den Münchnern endlich ein Gasthaus geben, in dem bayerische und österreichische Küche auf einem hohen Niveau gelebt und geschätzt werden.“ Nicht weniger als 215 Positionen umfasst der Weinkeller zur Wiedereröffnung des Weinhauses – in der Preisregion von 30 Euro bis 150 Euro die Flasche. Nur Gerichte aus Bayern und Österreich kommen mittags und abends auf den Tisch – interpretiert mit der Michelin-Stern-würdigen Kreativität Rappenglücks. „Natürlich gibt es Leibgerichte wie das Wiener Schnitzel und den Kaiserschmarrn, zubereitet mit ausschließlich regionalen Produkten, aber auch die eine oder andere Überraschung bei Beilagen oder Kombination der traditionsreichen Gerichte,“ so Rappenglück.
    INFO: Weinhaus Neuner, Herzogspitalstr. 8, 80331 München, Tel. 089/260 3 9 54, www.weinhaus-neuner.de

    Foto: Weinhaus Neuner